Navigation
Malteser Kämpfelbach

35. Diözesanjugendtag in Kämpfelbach

14.10.2018

Samstagmorgen, es wird gerade hell und schon sind die ersten Malteser da, um noch die letzten Vorbereitungen zu treffen.
Unter dem Motto „Es wird Hell, weil Du da bist“ hatten die Malteser Kämpfelbach in der Erzdiözese zum Jugendtag der Malteserjugend geladen und 142 Jugendliche und Junggebliebene waren diesem Aufruf gefolgt und hatten sich auf den Weg nach Kämpfelbach in die Kirchbergschule gemacht.
Gestärkt durch einen kleinen Imbiss nach der Anreise trafen sich alle gut gelaunt zur Eröffnungsrunde auf dem Parkplatz bei der Turnhalle. Bettina Wessinger, der Diözesanjugendführungskreis aus Freiburg und Klaus Kasper von der Gemeinde Kämpfelbach begrüßten alle Malteser in Kämpfelbach und freuten sich über ein so großes Engagement.
Danach startete im sonnigen Oktoberwetter der allseits bekannte Spieleparcours, bei dem wieder einiges an Geschicklichkeit, Wissen und Mut von den einzelnen Gruppen abverlangt wurde. Kreuz und Quer durch Ersingen mussten die Teilnehmer ihr Können beim Kuhmelken, Turm bauen, Regenrinnenschießen, Mario Kart, Erster Hilfe und vielem mehr unter Beweis stellen.
Nach dem Abendessen feierten wir gemeinsam mit Weihbischof Dr. Birkhofer und Pfarrer Thomas Ottmar Kuhn unseren Gottesdienst, der musikalisch von CUBE, Chor und Band der KJG Ersingen, umrahmt wurde.
Doch damit war der Tag noch lange nicht fertig. Bis weit in die Nacht hinein konnten sich die Teilnehmer beim Abendprogramm die Zeit vertreiben. Ob gechillt in der Teestube, gesellig im Spielezimmer, bei der Feuershow von Stefan Sorger oder einfach mit vielen anderen bei der legendären Disco, für jeden war mit Sicherheit etwas dabei.
Mit etwas zu wenig Schlaf für den einen oder anderen begann der Morgen mit einem ausgiebigen Frühstück. Frisch gestärkt machten sich alle zu den verschiedenen Workshops auf. In und um Ersingen waren kleine und große Physiker, Bastler, Batiker, Jäger, Heimatforscher, Schützen, Sportler und Feuerwehrmänner und -frauen unterwegs.
Schon war die Mittagszeit gekommen und nach dem Mittagessen wurde leider schon die Abschlussrunde eingeläutet. Doch bevor alle auf ungewisse Zeit auseinander gehen sollten war es noch an der Zeit, die Sieger des Spieleparcours zu küren. In diesem Jahr ging der Pokal an die Gliederung aus Sigmaringen. Unser Gruppen aus Kämpfelbach belegten den neunten, sechsten und dritten Platz. Auch durch den Besuch von Baronin von Spieß und Baron von Gleichenstein über diese zwei Tage fühlten wir uns sehr geehrt. Im nächsten Jahr dürfen wir uns bereits auf den nächsten Jugendtag in Konstanz freuen. Mit einem „Nehmt Abschied Brüder“ war dann doch die Zeit gekommen, lebe wohl zu sagen und die Heimreise wieder anzutreten. Bis dann im nächsten Jahr in Konstanz.
Zum Schluss noch ein herzliches Dankeschön an die Gemeinde Kämpfelbach, das Lehrerkollegium und die Rektorin Frau Schürfeld für die Gastfreundschaft in ihren Räumen der Kirchbergschule, dem Hausmeister Herr Fantz für die Unterstützung, allen Anwohnern, wenn es etwas lauter war und natürlich unseren über 100 Helferinnen und Helfer, ohne die eine solche Veranstalltung einfach nicht möglich wäre. Danke.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  RaiBa Ersingen  |  IBAN: DE33666621550000115401  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODE61ERS